Telefon: 040 360 234 -100

Telefon: 040 360 234 -100

Mitarbeiter Care  Zur Sprechstunde  Kontaktieren Sie uns
Berufskrankheiten durch arbeitsmedizinische Vorsorge vorbeugen

Berufskrankheiten durch arbeitsmedizinische Vorsorge vorbeugen

Krank durch den Job? Die Verdachtsanzeigen von Berufskrankheiten sind in den letzten Jahren deutlich gestiegen. Doch ein Großteil der Erkrankungen wird nicht als Berufskrankheit anerkannt. Der Grund: Beschäftigte können nicht nachweisen, dass sie aufgrund ihres Jobs erkrankt sind. Die Protekto erklärt Ihnen, wieso die Anerkennung von Berufskrankheiten so wichtig ist und was Unternehmen und Beschäftigte im Umgang mit Berufserkrankungen beachten müssen.

Warum ist die Anerkennung von Berufskrankheiten so wichtig?
Kann nachgewiesen werden, dass es sich bei einer Erkrankung um eine Berufskrankheit handelt, erhalten Betroffene umfassende Unterstützung der Unfallversicherung. Diese reicht von medizinischer Versorgung wie Hörgeräten über Rehabilitationsmaßnahmen und Umschulungen bis hin zu monatlichen Rentenzahlungen.

Berufskrankheiten melden
Haben Arbeitnehmende den Verdacht aufgrund ihrer Arbeit erkrankt zu sein, muss dieser unmittelbar an die Unfallversicherungsträger kommuniziert werden. Arbeitgebende sowie Ärztinnen und Ärzte haben die Pflicht, den Verdacht zu melden. Die Unfallkassen und Berufsgenossenschaften prüfen den Sachverhalt mittels einer Analyse der Krankengeschichte sowie einer Besichtigung des Arbeitsplatzes. Dabei gilt: die Beweispflicht liegt stets bei den Arbeitnehmenden.

Daran sollten Arbeitnehmende und Arbeitgebende denken
Grundsätzlich können Beschäftigte Berufskrankheiten vorbeugen, indem sie im Allgemeinen auf eine gesunde Lebensweise achten und persönliche Vorsorge treffen. In Hinblick auf die betriebliche Vorsorge der Arbeitsmedizin und Arbeitssicherheit, sind folgende Aspekte zu beachten:

  • Beschäftigte sollten konsequent die Persönliche Schutzausrüstung (PSA) tragen. So kann zum Beispiel das Tragen eines Gehörschutzes im Baugewerbe das Risiko für Lärmschwerhörigkeit erheblich verringern.
  • Betriebe sollten regelmäßig von einer Betriebsärztin oder einem Betriebsarzt betreut werden. So können Anzeichen für Berufskrankheiten rechtzeitig erkannt und dokumentiert werden.
  • Alle Beschäftigten sollten regelmäßig an Arbeitsmedizinischer Vorsorge teilnehmen und diese ggf. bei den Arbeitgebenden einfordern.
  • Arbeitgebende und Arbeitnehmende sollten alle medizinischen Bescheinigungen, Befunde und Dokumentationen gut aufbewahren, um sie im Ernstfall bei der Unfallversicherung einreichen zu können.

Gekonnte Betriebliche Vorsorge
Sind Sie sich nicht sicher, ob die betriebliche Vorsorge und der Umgang mit Berufskrankheiten in Ihrem Unternehmen angemessen sind? Kontaktieren Sie uns gerne. Die Expertinnen und Experten der Protekto sind jederzeit für Sie da und beraten Sie umfassend zu den Themen Arbeitsmedizin, Arbeitssicherheit und Arbeitsschutz.

Arbeitsmedizin: für die Gesundheit Ihrer Mitarbeitenden und den Erfolg Ihres Unternehmens

Sind die Arbeitsplätze meiner Mitarbeitenden ergonomisch gestaltet? Halten meine Mitarbeitenden Ruhepausen ein? Wie empfinden sie das Arbeitsklima? Der Bereich der Arbeitsmedizin ist facettenreich und jede dieser Facetten sollte Beachtung finden, wenn Ihnen die Gesundheit Ihrer Mitarbeitenden am Herzen liegt. Und das sollte sie, denn gesunde und zufriedene Mitarbeitende stellen die Weichen für den Erfolg Ihres Unternehmens.

Lesen Sie hier spannende Artikel rund um das Feld der Arbeitsmedizin. Zum Beispiel zum Thema Bildschirmarbeitsplätze. Diese können erhebliche Gefährdungen für Rücken und Augen darstellen.

Sollten Sie sich unsicher sein, ob Ihr Unternehmen ausreichend arbeitsmedizinisch aufgestellt ist, melden Sie sich gerne bei unseren Expertinnen und Experten.

Sprechen Sie uns an!

Bedarfsrechner "Einsatzzeiten"

So gewinnen Sie einen ersten Überblick darüber, wie lange der Betriebsarzt in Ihrem Unternehmen tätig sein muss.

Alle relevanten Gesetze  im Überblick

Informieren Sie sich hier, welche Gesetze im Bereich der betrieblichen Prävention für Sie wichtig sind.

Aktuelle Nachrichten zu Vorschriften, Verordnungen, Regeln

Informieren Sie sich hier über die aktuelle Berichterstattung zu Vorschriften, Verordnungen und Regeln, die sie im Bereich der betrieblichen Prävention beachten müssen.

Teilen