Telefon: 040 360 234 -100

Telefon: 040 360 234 -100

Mitarbeiter Care  Zur Sprechstunde  Kontaktieren Sie uns

Wo liegen die Unterschiede zwischen Antigen‑, PCR- und Antikörpertests?

2. Nov 2020 | Betriebsarzt erklärt, Unkategorisiert

Möglichst viele Corona-Infizierte möglichst schnell identifizieren – das ist eines der Ziele der deutschlandweiten Teststrategie. Neben den herkömmlichen PCR-Tests und Antikörper-Tests gibt es nun ein neues Testverfahren: den Antigen-Schnelltest.

Die Protekto erklärt, wo die Unterschiede zwischen den drei Testverfahren liegen und wie Unternehmen Antigen-Schnelltests in der arbeitsmedizinischen Prävention nutzen können.

Alte und neue Testverfahren

Durch schnelle und breit verfügbare Testverfahren können mit dem Coronavirus infizierte Menschen schnell ausfindig gemacht und kontaktiert werden. So sollen weitere Ansteckungen weitestgehend vermieden werden. Das Problem: Die Auswertung der herkömmlichen Tests ist nicht schnell genug, um dies zu garantieren. Aus diesem Grund ist seit einigen Wochen mit dem Antigen-Schnelltest ein neues Testverfahren auf dem Markt, das Ergebnisse schon innerhalb von 30 Minuten liefert.

 

PCR-Test

Der PCR-Test (Polymerase Kettenreaktion) ist die gängigste und bisher verlässlichste Methode, um Menschen auf das Coronavirus zu testen. Dabei werden Mund‑, Rachen‑, oder Nasenabstriche genommen und anschließend auf DNA-Stücke des Coronavirus untersucht. PCR-Tests werden innerhalb von vier bis fünf Stunden im Labor ausgewertet und gelten als besonders zuverlässig. Das Problem: Durch den Transport und die Überlastung der Teststellen und Labore geht mitunter wertvolle Zeit verloren. Probandinnen und Probanden müssen in der Regel mindestens 24 Stunden auf die Ergebnisse warten.

 

Antigentest

Der Antigentest ist die zweite Möglichkeit, um eine akute Infektion mit dem Coronavirus nachzuweisen. Antigentests funktionieren ähnlich wie Schwangerschaftstests und weisen Eiweißstrukturen des Coronavirus nach: „Dazu wird eine Probe von einem Nasen-Rachen-Abstrich auf einen Teststreifen gegeben. Falls das SARS-CoV‑2 Virus in der Probe enthalten ist, reagieren die Eiweißbestandteile des Virus mit dem Teststreifen und eine Verfärbung auf dem Teststreifen wird sichtbar“, heißt es in einer Pressemitteilung des Bundesministeriums für Gesundheit. Die Vorteile der Antigen-Tests: Zum einen sind sie kostengünstiger als PCR-Tests und liefern Ergebnisse in weniger als 30 Minuten. Zum anderen können sie aufgrund ihrer einfachen Handhabung außerhalb von Laboren, zum Beispiel in Pflegeeinrichtungen, Arztpraxen oder Unternehmen durchgeführt werden. Doch die neuen Schnelltests haben auch einen Nachteil: Sie sind nicht so zuverlässig wie die PCR-Tests. Ein positives Antigentest-Ergebnis sollte deshalb immer durch einen PCR-Test bestätigt werden.

Antikörpertest

Antikörpertests können im Gegensatz zu den anderen Testvarianten keine akute Infektion mit dem Coronavirus nachweisen. Mittels dieses Testverfahrens werden in einer Blutprobe keine Coronaviren, sondern nur die entsprechenden Antikörper nachgewiesen. Diese entstehen als Reaktion des Körpers auf das Coronavirus und weisen eine bereits durchgemachte Infektion nach. Die Blutuntersuchung kann entweder durch eine Laboranalyse (Elisa-Test) oder einen Schnelltest erfolgen.

Antigen-Schnelltests im Unternehmen als Teil des Corona Hygienekonzepts

Die Nutzung der neuen Antigen-Schnelltests ist auch durch geschultes Fachpersonal in Unternehmen möglich. Unternehmen können im Rahmen des Hygienekonzeptes über die Verwendung des Antigen- Schnelltests nachdenken. Die Testergebnisse sind zwar nur eine Momentaufnahme, können jedoch bei Kundenterminen, Veranstaltungen oder Weihnachtsfeiern für ein angstfreies Umfeld und Miteinander sorgen.

Möchten Sie das Infektionsrisiko in Ihrem Unternehmen so niedrig wie möglich halten? Die Protekto bietet mit dem „Spezialangebot Antigen-Schnelltests“ verschiedene Möglichkeiten zur Durchführung von Antigen-Schnelltests in Unternehmen an. Nähere Informationen und Preise finden Sie hier.

Bedarfsrechner "Einsatzzeiten"

So gewinnen Sie einen ersten Überblick darüber, wie lange der Betriebsarzt in Ihrem Unternehmen tätig sein muss.

Alle relevanten Gesetze  im Überblick

Informieren Sie sich hier, welche Gesetze im Bereich der betrieblichen Prävention für Sie wichtig sind.

Aktuelle Nachrichten zu Vorschriften, Verordnungen, Regeln

Informieren Sie sich hier über die aktuelle Berichterstattung zu Vorschriften, Verordnungen und Regeln, die sie im Bereich der betrieblichen Prävention beachten müssen.

Teilen