Telefon: 040 360 234 -100

Telefon: 040 360 234 -100

Mitarbeiter Care  Zur Sprechstunde  Kontaktieren Sie uns

101–038 „Bauarbeiten“: Neue DGUV-Regel für sicheres Arbeiten am Bau

18. Nov 2020 | Arbeitssicherheit, Sicherheitsfachkraft rät, Unkategorisiert

Im Mai 2020 berichtete die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft BG Bau über eine alarmierende Entwicklung der Unfallzahlen auf dem Bau und appellierte an Arbeitgebende, das Thema Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit ernst zu nehmen. Wir berichteten. Nun zeigt eine neue DGUV-Regel konkrete Maßnahmen auf, die notwendig sind, um Arbeitsunfälle und arbeitsbedingte Gesundheitsgefahren zu verhindern. Diese Regel ergänzt die bereits bestehenden rechtlichen Vorschriften der DGUV-Vorschrift 38.

Neue DGUV-Regel für sicheres Arbeiten am Bau: 101–038 „Bauarbeiten“

Im April 2020 ist die DGUV-Vorschrift 38 überarbeitet und dabei mit der Arbeitsstättenverordnung sowie der Betriebssicherheitsverordnung abgestimmt worden. Die neue DGUV Regel 101–038 “Bauarbeiten” bietet nun konkrete Hinweise zur bestehenden Vorschrift. “Mit dieser übersichtlichen Regel wollen wir die Bauwirtschaft unterstützen, die Vorgaben der Unfallverhütungsvorschrift (UVV) Bauarbeiten zu erfüllen”, sagt Bernhard Arenz, Leiter der Hauptabteilung Prävention der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft.

Die Inhalte der ergänzenden Regel sind:

  • die Prävention von Absturzgefahren,
  • die Sicherung von Öffnungen und Vertiefungen,
  • die Standsicherheit und Tragfähigkeit,
  • sichere Verkehrswege,
  • Schutz vor herabfallenden Gegenständen.

Über die DGUV-Regel

DGUV-Regeln werden von den Präventionsfachgremien der Die Deutsche Gesetzlichen Unfallversicherung erarbeitet gemeinsam mit Berufsgenossenschaften, Unfallkassen, der Sozialpartner des Bundes und der Länder erarbeitet.

Die neue DGUV Regel “Bauarbeiten” kann hier heruntergeladen werden.

Arbeitssicherheit den Profis überlassen

„Wem das Wohl seiner Mitarbeitenden und damit ein nachhaltiger Unternehmenserfolg wichtig ist, der sollte sich intensiv mit dem Thema der Arbeitssicherheit auseinandersetzen“, sagt Elke Schwirz, Geschäftsführerin der Protekto. „Essentiell für die Arbeitssicherheit ist eine stetige Kontrolle der Maßnahmen. Das heißt, die Umsetzung der Anforderungen ist durchaus eine zeitintensive Angelegenheit.“ Aus diesem Grund lagern viele Unternehmen das Thema an externe Dienstleister wie die Protekto aus. „Das kann ich gut verstehen“, sagt Elke Schwirz. „Wir kennen die gesetzlichen Anforderungen und erarbeiten individuelle, auf den Betrieb zugeschnittene Maßnahmen. So können sich die Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber auf ihre Kernkompetenz konzentrieren.

Möchten Sie mehr erfahren? Sprechen Sie uns einfach an!

Bedarfsrechner "Einsatzzeiten"

So gewinnen Sie einen ersten Überblick darüber, wie lange der Betriebsarzt in Ihrem Unternehmen tätig sein muss.

Alle relevanten Gesetze  im Überblick

Informieren Sie sich hier, welche Gesetze im Bereich der betrieblichen Prävention für Sie wichtig sind.

Aktuelle Nachrichten zu Vorschriften, Verordnungen, Regeln

Informieren Sie sich hier über die aktuelle Berichterstattung zu Vorschriften, Verordnungen und Regeln, die sie im Bereich der betrieblichen Prävention beachten müssen.

Teilen