Telefon: 040 360 234 -100

Telefon: 040 360 234 -100

Mitarbeiter Care  Zur Sprechstunde  Kontaktieren Sie uns
Im betrieblichen Brandschutz vorsorgen, bevor kontrolliert wird!

Im betrieblichen Brandschutz vorsorgen, bevor kontrolliert wird!

Unter den betrieblichen Brandschutz fallen weit mehr Anforderungen als die bloße Existenz von Feuerlöschern und einem Rettungswegeplan. Denn: Brände können Menschenleben und Existenzen kosten. Um ein solches Szenario zu vermeiden, müssen sich Betriebe an die Vorschriften der Brandprävention und Brandbekämpfung halten. Sinnvoll ist ein gut durchdachtes und individuell auf das Unternehmen zugeschnittenes Brandschutzkonzept. Durch die Fülle an individuell ausgearbeiteten Maßnahmen eines solchen Konzeptes können Unternehmen sich absichern und einer Kontrolle durch Feuerwehren und Brandaufsichtsbehörden gelassen entgegensehen.

Brandschau: Kontrolle des betrieblichen Brandschutzes

Unternehmen werden in regelmäßigen Abständen – maximal alle fünf Jahre – von der Feuerwehr und der Brandaufsichtsbehörde auf Einhaltung aller Regularien kontrolliert. Bei diesen sogenannten Brandschauen wird die Umsetzung des betrieblichen Brandschutzes innerhalb eines Unternehmens genauestens geprüft. Bei mangelnder Umsetzung drohen den Unternehmen hohe Bußgelder. Solche Mängel können zum Beispiel blockierte Fluchtwege sein oder

  • verschlossene Notausgangstüren,
  • unsichere Lagerung von leicht entflammbarem Material,
  • nicht geprüfte mobile elektrische Geräte.

Großes Augenmerk legen die Prüfer zudem auf die Antworten zu folgenden Fragen:

  • Sind die Rettungswege frei und die Fluchtwegpiktogramme beleuchtet?
  • Sind die Wandhydranten funktionsfähig?
  • Ist die Sicherheitsbeleuchtung ausreichend?
  • Sind genügend passende und geprüfte Feuerlöscher vorhanden?
  • Sind alle technischen Einrichtungen, zum Beispiel die Brandmeldeanlage, die Sprinkleranlage und die Rauchabzugsanlage, intakt und gewartet?

Erfüllt Ihr Unternehmen alle Anforderungen an den Brandschutz?

Wenn Sie sich unsicher sind, ob ihr Unternehmen allen Anforderungen an den Brandschutz erfüllt, lassen Sie sich von einem Profi beraten. Anbieter wie die WENZA beschäftigen Experten in allen Bereichen der betrieblichen Prävention. Dazu gehört auch der Brandschutz. Das Arbeitsschutzgesetz besagt, dass der betriebliche Brandschutz in der Verantwortung der Geschäftsführung liegt. Sollten Sie sich unsicher sein, ob Ihr Unternehmen gut aufgestellt ist, lassen Sie ihren Brandschutz und bestehende Sicherheitskonzepte durch einen externen Anbieter wie die WENZA prüfen.

Sollten Sie Aufholbedarf oder Fragen zum Thema haben, sprechen Sie uns gerne an!

 

Dauerbrenner Brandschutz

Ein schneller Notruf kann bei Ausbruch eines Feuers den Schaden erheblich begrenzen. Doch soweit muss es gar nicht kommen: Ein gut durchdachtes Brandschutzkonzept ist die Lösung. Durch die Fülle an individuell ausgearbeiteten Maßnahmen können Unternehmen sich absichern und der Kontrolle durch Feuerwehren und Brandaufsichtsbehörden gelassen entgegensehen.

Warum darf ein Aufzug im Brandfall nicht benutzt werden? Kennen Sie die Antwort? Lesen Sie hier spannende Fakten rund um das Thema Brandschutz.

Haben Sie konkrete Fragen oder Beratungsbedarf? Kontaktieren Sie unsere Expertinnen und Experten. Sie helfen Ihnen gerne weiter.

Sprechen Sie uns an!

Bedarfsrechner "Einsatzzeiten"

So gewinnen Sie einen ersten Überblick darüber, wie lange der Betriebsarzt in Ihrem Unternehmen tätig sein muss.

Alle relevanten Gesetze  im Überblick

Informieren Sie sich hier, welche Gesetze im Bereich der betrieblichen Prävention für Sie wichtig sind.

Aktuelle Nachrichten zu Vorschriften, Verordnungen, Regeln

Informieren Sie sich hier über die aktuelle Berichterstattung zu Vorschriften, Verordnungen und Regeln, die sie im Bereich der betrieblichen Prävention beachten müssen.

Teilen