Telefon: 040 360 234 -100

Telefon: 040 360 234 -100

Mitarbeiter Care  Zur Sprechstunde  Kontaktieren Sie uns

Forschung zeigt: mehr Pausen, weniger Fehler, höhere Produktivität

28. Dez 2020 | Betriebsarzt erklärt

Das Gesundheitsmagazin Apotheken Umschau berichtet: Je mehr Pausen Arbeitnehmende machen, desto weniger Fehler passieren während der Arbeit. Dabei reichen bereits kurze Auszeiten im Arbeitsalltag. Die Thesen sind wissenschaftlich erwiesen. In einer Auswertung der BAuA – der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin – von knapp 160 Studien der letzten 25 Jahre Pausenforschung wird die produktive Wirkung von Pausen bewiesen.

Pausen: Was sagt das Gesetz?

Pausen sind gesetzlich vorgeschrieben. Das Arbeitszeitgesetz regelt, dass bei einer Arbeitszeit von mehr als sechs und bis neun Stunden eine 30-minütige Pause gemacht werden muss. Arbeitnehmende, die mehr als neun Stunden arbeiten müssen ihre Arbeit mit einer Pause von 45 Minuten unterbrechen.

Pausen fördern die seelische und körperliche Gesundheit

Immer wieder kommt es vor, dass Arbeitnehmende die vorgeschriebenen Pausen nicht einhalten. “Bezeichnend ist, dass genau diese Gruppe häufiger über psychosomatische Beschwerden berichtete – etwa Schlafprobleme, Müdigkeit oder Gereiztheit”, sagt Dr. Johannes Wendsche, Psychologe bei der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA im Gesundheitsmagazin “Apotheken Umschau”. Die Studien zeigen, dass sich Pausen nicht nur positiv auf die Produktivität auswirken, sie zeigen ebenfalls positive Wirkungen in Bezug auf das seelische Wohlbefinden sowie körperliche Krankheiten wie Rückenbeschwerden.

Wann sollten Arbeitnehmende Pausen nehmen?

Interessant ist, dass Dr. Johannes Wendsche empfiehlt, die längste Pause nicht in die Mitte des Tages zu legen, so wie wahrscheinlich die meisten Arbeitnehmenden ihren Tag organisieren. Besser sei es, die Pause in der zweiten Hälfte des Tages, genauer etwa fünf Stunden nach Arbeitsbeginn, zu nehmen, heißt es in der Pressemitteilung der Apotheken Rundschau. Zudem heißt es, dass es gerade im Homeoffice wichtig sei, für regelmäßige Auszeiten zu sorgen. 

Haben Sie Fragen zu dem Thema? Gerne helfen Ihnen die Expertinnen und Experten der Protekto weiter.

Mehr betriebliche Sicherheit per E-Mail

    Ja, ich möchte Neuigkeiten per E-Mail erhalten und stimme dafür den Datenschutzbestimmungen zu.

    Bedarfsrechner "Einsatzzeiten"

    So gewinnen Sie einen ersten Überblick darüber, wie lange der Betriebsarzt in Ihrem Unternehmen tätig sein muss.

    Alle relevanten Gesetze  im Überblick

    Informieren Sie sich hier, welche Gesetze im Bereich der betrieblichen Prävention für Sie wichtig sind.

    Aktuelle Nachrichten zu Vorschriften, Verordnungen, Regeln

    Informieren Sie sich hier über die aktuelle Berichterstattung zu Vorschriften, Verordnungen und Regeln, die sie im Bereich der betrieblichen Prävention beachten müssen.

    Teilen