Telefon: 040 360 234 -100

Telefon: 040 360 234 -100

Mitarbeiter Care  Zur Sprechstunde  Kontaktieren Sie uns

Antigentests: schnell und simpel

26. Okt 2020 | Betriebsarzt erklärt

Mittlerweile gibt es viele unterschiedliche Testverfahren, um eine Corona-Infektion nachzuweisen. Zum Beispiel in Form von PCR-Tests, die wie klassische Labortests auf der sogenannten Polymerasekettenreaktion – kurz PCR – basieren. Mithilfe der PCR kann das Erbgut des Virus nachgewiesen werden. Zudem existieren Antikörpertests, die nicht das Virus selbst, sondern die vom Immunsystem gebildeten Antikörper messen, die im Blut gut nachweisbar sind. Eine weitere Form sind die sogenannten Antigentests, die die Protekto anbietet und die Eiweißfragmente (Proteine) des Virus nachweisen.

So funktioniert der Antigentest

Mit dem Antigentestes werden Fragmente des für SARS-CoV-2-typischen viralen Nukleokapsid-Proteins nachgewiesen. Dazu wird bei den Patientinnen und Patienten ein Nasen-Rachen-Abstrich vollzogen. Der Test funktioniert wie ein Schwangerschaftstest: Der Test zeigt zwei Felder mit Analysesubstanzen. Das eine Feld zeigt, ob der Test ordnungsgemäß funktioniert, das zweite Feld zeigt, ob die Patientin oder der Patient mit dem Coronavirus infiziert ist. Der Vorteil der Antigentests ist, dass die Ergebnisse binnen Minuten vorliegen. Wichtig: „Die Ergebnisse der Antigentests sind nicht ganz so zuverlässig wie Labortestes“, weiß Elke Schwirz, Geschäftsführerin der Protekto. „Aber wenn die Virenlast hoch und der Abstrich vorschriftsgemäß tief aus dem Rachen entnommen wird, können Infektionen identifiziert werden. Positive Ergebnisse müssen allerdings immer durch einen PCR Test validiert werden.“ Daher ist es wichtig, dass die Tests von geschultem Personal durchgeführt werden, die zusätzlich eine fundierte Beratung zu dem erzielten Testergebnis geben können.

Jetzt handeln: Schützen Sie Ihre Mitarbeitenden, Ihre Kundschaft und sich selbst

Um die Verletzungsgefahr zu minimieren und zuverlässige Ergebnisse zu erzielen, darf der Antigen-Schnelltest nur von qualifizierten Fachpersonal durchgeführt werden. Die Protekto bietet nicht nur die Durchführung durch geschultes Personal an, sie bietet auch Schulungen zur korrekten Handhabung der Tests. Bis zu sechs Mitarbeitende kann die Protekto in einer halbtägigen Schulung ausbilden. Die teilnehmenden Mitarbeitenden erhalten dann auch die notwendige persönliche Schutzausrüstung (PSA).

„Der Vorteil dieser Tests liegt auch darin, dass Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Angst genommen wird“, so Elke Schwirz. „Wer ohne Angst vor einer Infektion arbeitet, ist motivierter und deutlich leistungsfähiger. Zudem können Kundentermine und Veranstaltungen wie Weihnachtsfeiern ohne schlechtes Gewissen durchgeführt werden.“

Interessant: Für betroffene Personen in gesundheitlichen Einrichtungen, wie Altenheimen, ambulanten Pflegediensten und REHA-Zentren werden die Kosten für die Antigen-Schnelltests von den Kassen übernommen. Ob auch Ihr Unternehmen davon profitieren kann, erfahren Sie von unseren Expertinnen und Experten.

Interessieren Sie sich für die Antigentestes? Erfahren Sie hier mehr zum Spezialangebot Antigentests.

 

Bedarfsrechner "Einsatzzeiten"

So gewinnen Sie einen ersten Überblick darüber, wie lange der Betriebsarzt in Ihrem Unternehmen tätig sein muss.

Alle relevanten Gesetze  im Überblick

Informieren Sie sich hier, welche Gesetze im Bereich der betrieblichen Prävention für Sie wichtig sind.

Aktuelle Nachrichten zu Vorschriften, Verordnungen, Regeln

Informieren Sie sich hier über die aktuelle Berichterstattung zu Vorschriften, Verordnungen und Regeln, die sie im Bereich der betrieblichen Prävention beachten müssen.

Teilen